This video embed source from YouTube and uploaded by WDR Doku on YouTube.

Zwangsversteigerung Ich Verliere Mein Haus WDR Doku

  • About
  • Download Video
  • Embed Video
  • Comments
Description:

Versteigerung von Immobilien, oft wegen Scheidung, Krankheit oder Arbeitslosigkeit. Auf dem Markt sind solche Eigenheime oft Schnäppchen. Letzte Hilfe: "Immobilienretter". Aber können sie wirklich beim Erhalt des Hauses helfen? Oder ist es für Eigenheimbesitzer besser, loszulassen und ein neues Leben zu beginnen?
__

Weitere Dokus zum Thema: https://www.youtube.com/playlist?list=PLeVHoee00PXuiVpqioBWVuGpnFjwmK9EU

Ein Film von Thomas Diehl.
Zwangsversteigerung Ich Verliere Mein Haus WDR Doku
Uploaded on YouTube by WDR Doku

WDR Doku,Dokumentation,Reportage,Doku,Dokus,WDR,Westdeutscher Rundfunk,Zwangsversteigerung,Versteigerung,pfändung,Haus unterm Hammer,Eigenheim doku,Haus,Immobilien,Schnäppchen,Nachlass,Schnäppchenhaus,Schnäppchenhäuser,Versteigerung Immobilien,ersteigern

Download This Video:

Embed this

Related Videos

Abgezockt statt abgesichert: Das schmutzige Geschäft mit Schrottimmobilien - ARD
Abgezockt statt abgesichert: Das schmutzige Geschäft mit Schrottimmobilien - ARD

by mündige Bü...

Abgezockt statt abgesichert: Das schmutzige Geschäft mit Schrottimmobilien Eine Reportage von Oliver Heinsch, Thomas Schneider und Ulrich Neumann aus der ARD-Serie "Exclusiv im Ersten" Sendedatum 17.09.2012

Armut In Deutschland Verteilungskampf Bei Der Tafel WDR Doku
Armut In Deutschland Verteilungskampf Bei Der Tafel WDR Doku

by WDR Doku

Seit dem Hilferuf der Essener Tafel wird intensiv diskutiert, ob die Tafeln für alle oder nur für Deutsche da sind. Und: Es wird nach Lösungen gesucht, wie wir mit der wachsenden Armut in Deutschland umgehen können. Schon Stunden bevor die Essensausgabe der Tafel öffnet, steht in Duisburg eine lange Schlange vor der Tür. Der Bedarf an günstigen, gespendeten Lebensmitteln ist riesig. __ Weitere Dokus zum Thema: https://www.youtube.com/playlist?list=PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58 Ein Film von Diana Ahrabian.

Die Tricks der Möbelhäuser | Doku
Die Tricks der Möbelhäuser | Doku

by Dokoo

Wahnsinnsrabatte und tiefste Preise! Damit locken viele Möbelhäuser in Ihre Läden. Was taugen diese Billigmöbel überhaupt?

Area 51 Die Geheimnisse Der CIA Doku 2015
Area 51 Die Geheimnisse Der CIA Doku 2015

by Altis Brothe...

Area 51 Die Geheimnisse Der CIA Doku 2015

Kein Haus, nur Kosten: Baufirma stürzt Häuslebauer in den Ruin
Kein Haus, nur Kosten: Baufirma stürzt Häuslebauer in den Ruin

by SPIEGEL TV

Die desolate Wohnsituation in den Ballungsräumen löst bei vielen Deutschen regelrechte Fluchtgedanken aus. Weg von den nervigen Nachbarn und wahnsinnigen Mieten - hin zum lang ersehnten Eigenheim. Einer der führenden Anbieter von schlüsselfertigen Häusern ist die schleswig-holsteinische Baufirma IBG.

Knicker Knauser Pfennigfuchser Reportage
Knicker Knauser Pfennigfuchser Reportage

by Verbraucher ...

Sparsamkeit als Lebensform - eine Reportage aus der ARD Reihe "betrifft". Die Reporter begleiten einige extreme Sparfüchse aus ganz Deutschland. Zum Beispiel ist einer dabei, der seine Schuhe mit Bananenschalen putzt... Auch wenn man hier sicher nicht jeden Tipp 1:1 übernehmen muss, kann man sich in der Reportage gute Anregungen zum Sparen holen. Mehr Spartipps und Produkttests finden Sie auf https://www.verbraucher-tipps.com #geldsparen #verbraucher #sparsam #geiz #sparenextrem

Hamburger Immobilienhai: Wie ein Eigentümer seine Mieter terrorisiert
Hamburger Immobilienhai: Wie ein Eigentümer seine Mieter terrorisiert

by SPIEGEL TV

Mieter in den Häusern des Hamburger Immobilienbesitzers Sven Basner leben zum Teil unter erbärmlichen Bedingungen. Kakerlaken und Schimmel gehören dabei zu den kleineren Problemen. Denn der Eigentümer scheint auch vor anderen Methoden nicht zurückzuschrecken, um seine Mieter loszuwerden.

Happy End im Herrenhaus: Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen | die nordstory | NDR Doku
Happy End im Herrenhaus: Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen | die nordstory | NDR Doku

by NDR Doku

Mehr spannende "die nordstory"-Folgen gibt's hier: https://www.youtube.com/playlist?list=PLMJjvZqoYSrBhw68pJ7NOso1jSbWrngXY Sie investieren ihren letzten Euro, quälen sich bei Umbau und Renovierung ihres Gutshauses durch Staub und Schmutz. Sie zweifeln, verzweifeln und machen doch weiter: die Gutshausretter in Mecklenburg-Vorpommern! Philipp Kaszay, Witwer und alleinerziehender Vater mit zehnjähriger Tochter, hat sich die Sanierung und die Bewirtschaftung des Gutshauses Kobrow bei Rostock zum Lebenswerk erklärt. Nach unendlicher Mühe und vielen Rückschlägen ist jetzt endlich Land in Sicht. Das dominante Haus füllt sich mit Übernachtungsgästen. Aus dem Dornröschenschlaf erwacht ist auch das Gutshaus Dölitz bei Gnoien. Spätbarock. 400 Jahre alt, nach dem Krieg als Landwirtschaftsbetrieb aufgegeben, seit 1992 verlassen. Jetzt sind Ronald van der Starre und Roland Tschersche aus Potsdam mit ihren drei Pflegekindern eingezogen. Aber das Herrenhaus Dölitz ist noch weit davon entfernt, fertig zu sein. Mutmacher für alle Gutshausaktivisten und am längsten dabei sind Christina Ahlefeld-Laurvig und Knut Splett-Henning. Seit 15 Jahren bewohnen sie das Herrenhaus in Rensow mitten im Mecklenburgischen Parkland. Die beiden sind die Zentrale der Saniererszene und kümmern sich um gefährdete Häuser der Gegend. Erst haben sie Dölitz entdeckt, dann ein kleines Spätmittelalterschloss bei Stralsund. Jetzt gibt es ein neues Projekt in direkter Nachbarschaft: Behren-Lübchin! Der Bürgermeister hatte angerufen und sie dringend gebeten, das Gutshaus zu retten. Nun geht es auch in Behren-Lübchin los. Und das Haus ist schon vermietet: als Kulisse für einen Spielfilmdreh. Und dann gibt es ja noch das eigene Haus von Knut und Christina in Rensow. Endlich wird das Dach ausgebaut, hier zieht die Familie mit inzwischen drei Kindern und einem Hund ein.

Inkasso Die Tricks Der Geldeintreiber
Inkasso Die Tricks Der Geldeintreiber

by Spitzel Staa...

Muss man Inkasso-Forderungen immer bezahlen? "Keineswegs", sagen Verbraucherschützer und verweisen auf eine aktuelle Untersuchung. Denn oft verbergen sich hinter den Mahnungen der Geldeintreiber miese Tricks und unberechtigte Forderungen. Doch auch berechtigte Forderungen von Inkasso-Büros werden von Verbraucherschützern häufig beanstandet. Inkassounternehmen verlangen von Schuldnern immer höhere Gebühren. Ein 2013 verabschiedetes Gesetz hat damit eines seiner Kernziele verfehlt. Zu diesem Ergebnis ist eine Untersuchung im Auftrag des Justizministeriums gekommen. Das Gesetz sollte die Kosten eigentlich begrenzen. Was ist los im deutschen Inkassowesen? Filmemacher Edgar Verheyen hat das Geschäft der Geldeintreiber untersucht. Die Autoren der Untersuchung von Mai 2018 schildern eklatante Kostensteigerungen. "So summiert sich eine 30-Euro-Bestellung im Internet bei Nichtzahlung ohne Einrechnung der Mahnkosten des ursprünglichen Gläubigers schon mit dem Erstanschreiben auf 100,20 Euro und verdreifacht sich somit", heißt es in dem Bericht. "Die Untersuchung hat auch gezeigt, dass das Bedrohungspotenzial, welches durch die Inkassobranche gegenüber den Schuldnern aufgebaut wird, immens ist", schreiben die Autoren. Sie schlagen unter anderem vor, dass eine Bundesbehörde die zentrale Aufsicht übernehmen sollte. Eine Neuregelung ist bitter nötig Das Justizministerium hat mit Zurückhaltung auf das fatale Ergebnis reagiert. Die Untersuchung gebe die Einschätzung der Autoren wider. Doch die Studie zeige "dass das gesetzgeberische Ziel, die Inkassokosten zu senken, nicht erreicht wurde". Die Vorschläge der Autoren sollten nun für die anstehende Neuregelung ausgewertet werden. Die große Koalition hat vereinbart, die Aufsicht über Inkassounternehmen zu verstärken und das Inkassorecht verbraucherfreundlicher zu machen. Dubiose Geschäfte Der Film kann die Untersuchung nur bestätigen. Der Filmemacher sprach mit Opfern, Insidern, Ermittlern und Verbraucherschützern und fragt, warum der Staat bei Inkasso-Geschäften nicht genauer hinschaut.