This video embed source from YouTube and uploaded by Lausitzer Rundschau on YouTube.

Nachtschießen auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz

  • About
  • Download Video
  • Embed Video
  • Comments
Description:

Panzergrenadiere der Bundeswehr üben derzeit auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz für den Ernstfall. Die Größe des Geländes erlaubt ihnen, den Einsatz im Verbund, bis zur Brigadestärke, zu üben. Teil der Ausbildung ist auch das Nachtschießen. „Die Übungsmöglichkeiten hier in der Oberlausitz sind herausragend“, sagt Generalmajor Jürgen-Joachim von Sandrat, Kommandeur der 1. Panzerdivision. „Wir können uns hier sehr realitätsnah vorbereiten.“
In Zukunft sollen Übungen der 1. Panzerdivision, deren Stützpunkt im Norden Deutschlands von Holland bis an die polnische Grenze reichen, verstärkt in der Lausitz stattfinden.
Nachtschießen auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz
Uploaded on YouTube by Lausitzer Rundschau

Download This Video:

Embed this

Related Videos

Aufmarschgebiet Lausitz – die Bundeswehr übt für den Nato Einsatz
Aufmarschgebiet Lausitz – die Bundeswehr übt für den Nato Einsatz

by Lausitzer Ru...

Wenn die Nato angegriffen wird, braucht es Einsatzkräfte die schnell verlegt werden können, um den Feind zurückzuschlagen. Seit Januar 2019 stellt die Bundeswehr diese Very High Readiness Joint Task Force. 8000 Mann samt Panzern, Abwehrraketen und, und, und. Wie diesen Truppen an ihren Einsatzort kommen, das wird in dieser Woche bei Weißkeißel auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz geübt.

2017 Haffschild Teil 1/3 - Bundeswehr Manöver der PzGrenBrig 41 Vorpommern
2017 Haffschild Teil 1/3 - Bundeswehr Manöver der PzGrenBrig 41 Vorpommern

by Military-Dat...

HAFFSCHILD 2017 Vom 02. bis 19.Mai führte die zur ersten Panzerdivision gehörende Panzergrenadierbrigade 41 " Vorpommern" die Übung HAFFSCHILD 2017 durch. Im Rahmen dieser Übung galt es unter anderem die beteiligten Einheiten vom Truppenübungsplatz Klietz ( Sachsen Anhalt ) nach Bergen/Munster ( Niedersachsen ) im Landmarsch zu verlegen. Zur Panzergrenadierbrigade 41 gehören unter anderem die Stabs-und Fernmeldekompanie Panzergrenadierbrigade 41 in Neubrandenburg , das Aufklärungsbataillon 6 " Holstein " in Eutin , das Jägerbataillon 413 in Torgelow , die Panzergrenadierbataillone 411 in Viereck und 401 in Hagenow, das Panzerpionierbataillon 803 in Havelberg und das Versorgungsbataillon 142 in Hagenow. Als erster Höhepunkt der Übung HAFFSCHILD galt es am 03.Mai ab ca. 20:00 Uhr für große Teile der o.g. Einheiten bei Storkau / Billberge die Elbe zu überqueren. Zu diesem Zweck wurden vom Panzerpionierbataillon 803, aus Faltschwimmbrückenelementen drei Fähren errichtet. Einer freundlichen Einladung der Presseverantwortlichen der PzGrenBrig 41 zu diesem Event folgten wir sehr gern. Nachdem von schon am Nachmittag übergesetzten Kräften des Jägerbataillon 413 ( mit Wiesel, Dingo und Eagle ) der Brückenkopf gebildet und gesichert war, mussten fast 1400 Soldatinnen und Soldaten mit annähernd 400 Fahrzeugen, darunter Großgerät wie z.B. Spz Marder , Brückenlegepanzer Biber , Pionierpanzer Dachs und viele weitere im Laufe der Nacht aus Richtung des Truppenübungsplatz Klietz kommend in westlicher Richtung im Fährbetrieb übergesetzt werden. Hier waren auch einige wenige US-Fahrzeuge beteiligt. Im Luftraum der Übergangsstelle war mehrfach ein Tornado-Aufklärungsjet im Einsatz um für spätere zwecke Luftaufnahmen zu fertigen. Schon eine Meisterleistung bei fast vollkommener Dunkelheit , nur mit eingeschaltetem Tarnlicht und unter Zuhilfenahme einiger farbiger Knicklichter dieses ohne große Vorkommnisse oder gar schwere Unfälle zu bewältigen ! Für die schon übergesetzten Truppen und Fahrzeuge ging es zunächst zu einem wenige Kilometer entfernten Sammelplatz auf dem die Marschpakete während eines Technischen Halts für den weiteren Landmarsch zusammengestellt wurden. Im Abstand von 15 bis 20 Minuten ging es für die Kolonnen ohne nennenswerte Verzögerungen weiter zum Zwischenziel in einen Verfügungsraum in der Nähe der Ortschaft Knesebeck in Niedersachsen, auf den ehemaligen Truppenübungsplatz Ehra-Lessien. Nach diesem weit über 100 Kilometer langen Marsch trafen die zuletzt an der Elbe übergesetzten Fahrzeuge am frühen Nachmittag des 04.05. dort ein. Eine relativ kurze Ruhe-und Erholungsphase schloss sich an , bevor es für die zuerst eingetroffenen Verbände ab 17:30 Uhr schon wieder weiter ging. Nun stand die "End-Etappe" des Landmarsches von Ehra-Lessin nach Bergen / Munster an. Auch hier verlief fast alles reibungslos, und vor allem unfallfrei ab. Die letzten Fahrzeuge trafen am Vormittag des 05.05. planmäßig In Bergen / Munster ein. Das erste Übungsziel war erreicht. In den nächsten Tagen standen nun zahlreiche Übungsvorhaben auf den Truppenübungsplätzen auf dem Programm. Ein weiterer Höhepunkt der Übung folgte am Samstag den 13.05. auf der Schießbahn 9 in Bergen. Auch hier waren wir als Gäste der Pressestelle vor Ort. Weiterbildungswochenende der PzGrenBrig 41 Vorpommern Das PzGrenBtl 401 hatte den Auftrag, Grundsätze der Operationsart "Verzögerung", mit dem Ausbildungsziel "Kennen" zu vermitteln. Im Rahmen einer angedeuteten Operation verbundener Kräfte, lag der Schwerpunkt auf dem Zusammenwirken der Fähigkeiten von Panzertruppe, Jägertruppe, Panzergrenadiertruppe, Pionieren, Heeresaufklärern und STF (Streitkräftegemeinsame taktische Feuerunterstützung) Gezeigt wurden aus der Operation Verzögerung 1.:) Der verstärkte Jägerzug in der Sicherung (Feldposten) mit der Aufnahme eigener Kräfte, durchgeführt durch das Jägerbataillon 413 und Aufklärungsbataillon 6. 2.) Der verstärkte Panzergrenadierzug in der Sicherung. Durchgeführt durch das Panzergrenadierbataillon 401 und Panzerpionierbataillon 803. 3.) Kampf in der Verzögerungslinie inklusive eines Gegenstoßes auf und abgesessen, ebenfalls durchgeführt durch das Panzergrenadierbataillon 401 und Panzerpionierbataillon 803. 4.) Kampf mit Sperre und Gegenangriff, durchgeführt vom Panzergrenadierbataillon 401 und mit M1A2 Abrams vom 1-68 Armor Battalion, 4th Infantry Division aus Fort Carson, Colorado Herzlichen Dank in diesem Zusammenhang an die Pressestelle der PzGrenBrig 41, hier insbesondere an Hauptmann Wernicke, Oberstabsgefreiter Andre Bleckmann und an Stabsfeldwebel Michael Deicken. MkG Ralf Schober & Lars de Vries

Panzer Durch Den Feierabendverkehr Panzerkolonne Panzerverschiebung Tank Column
Panzer Durch Den Feierabendverkehr Panzerkolonne Panzerverschiebung Tank Column

by danis888

Die Panzerbrigaden der Schweizer Armee verfügen über die beiden leistungsfähigen Hauptkampfsysteme Panzer 87 WE und Schützenpanzer 2000, das Feuerunterstützungssystem Panzerhaubitze M109 KAWEST sowie die Einsatzunterstützungssysteme Bergepanzer Büffel und Genie- und Minenräumpanzer Leopard.

Die Reaktion der Soldatin überraschte jeden!
Die Reaktion der Soldatin überraschte jeden!

by TrendShow

Die Reaktion der Soldatin überraschte jeden. ✘Mein Mikrofon: http://amzn.to/2px687D ✘Cooler Mikrofon-Ständer: http://amzn.to/2oSmlUj ✘Coole Kopfhörer: http://amzn.to/2pwOcKD Wenn dir das Video gefällt dann lass ein Like und Abo da. Folgt mir auf: http://Instagram.com/trendshowyt http://twitter.com/trendshowyt http://facebook.com/trendshowyt Falls sie Fragen über das Video haben, wenden sie sich an folgende Email: [email protected] Musik: Militaire Electronic (incompetech.com) Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Grafenwöhr unter Feuer - Ausbildung des Feuerunterstützungszugs - Bundeswehr
Grafenwöhr unter Feuer - Ausbildung des Feuerunterstützungszugs - Bundeswehr

by Bundeswehr

Das gemeinsame Wirken von Infanterie, Joint Fire Support Teams (diejenigen, die Art und Richtung des Feuers leiten) und luft- sowie bodengestützter Feuerunterstützung ist ein wichtiger Bestandteil moderner Gefechtsführung. Unter Leitung der 5. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 232 aus Bischofswiesen übten 350 Soldaten verschiedener Verbände für zwei Wochen auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr in der Oberpfalz. Leitverband ist die sogennante schwere Kompanie des Bataillons. Zu ihnen gehört der Feuerunterstützungszug, die Mörser, Aufklärer und der Waffenträger Wiesel mit einer 20 mm Maschinenkanone und Flugabwehrraketen. Des Weiteren stemmt die Kompanie Planung, Durchführung und Logistik für alle Übungsteile. Mit dabei sind neben Gebirgsjägern anderer Kompanien auch Kampfhubschrauber Tiger des Kampfhubschrauberregimentes 36 sowie Panzerhaubitzen des Artilleriebataillons 131. Quelle: Redaktion der Bundeswehr Musik: Final Encounter von Steve Everitt (Universal Music) 14E26901 10/2014

MG3 G36 Wachbataillon Feuer Und Bewegung
MG3 G36 Wachbataillon Feuer Und Bewegung

by BTB-concept

http://www.presseorgane.de/2019/04/wachbataillon-feuer-und-bewegung.html Die 2. Kompanie des Wachbataillons am 06.03.2019 auf einer Schießbahn im Umland von Berlin. Geübt wurden Angriff und Ausweichen unter dem Schutz einer Deckungsgruppe: Deckungsfeuer und Bewegung. Die Kompanie wurde in mehrere kleine Trupps aufgeteilt, die mit G36 und MG3 ausgerüstet waren. Es fanden mehrere Durchläufe statt. Das Video zeigt einen Zusammenschnitt von zwei Durchläufen.

Historischer Raketenabschuss – Bundeswehr feuert Hochpräzisionsmunition in Schweden ab
Historischer Raketenabschuss – Bundeswehr feuert Hochpräzisionsmunition in Schweden ab

by Bundeswehr

Die deutsche Artillerie verfügt mit den Raketen des Typs M31 GMLRS (Guided Multiple Launch Rocket System) Unitary erstmals über eine Hochpräzisionsmunition über große Entfernungen. Mit dem Raketenwerfer MARS II feuern Bundeswehrsoldaten zum ersten Mal im Norden Schwedens auf der Test Range in Vidsel insgesamt 12 Raketen ab. Wir waren für euch bei diesem geschichtsträchtigen Schießen für die Artillerietruppe in Schweden mit dabei. Hier geht es zum YouTube-Kanal der Bundeswehr : https://www.youtube.com/user/Bundeswehr Weitere Links zur Bundeswehr: https://www.facebook.de/bundeswehr https://www.facebook.de/bundeswehr-karriere https://www.bundeswehr.de https://www.bundeswehrkarriere.de https://www.instagram.com/bundeswehr https://www.flickr.com/bundeswehrfoto Bei Interesse an der Verwendung unserer Videos wende Dich bitte an: [email protected] Quelle: Redaktion der Bundeswehr 12/2017 17E24201

Oberlausitzer Bergland In Der Oberlausitz
Oberlausitzer Bergland In Der Oberlausitz

by Oberlausitz ...

Lernen Sie das Feriengebiet "Oberlausitzer Bergland" mit seinen malerischen Umgebindehäusern und einer Landschaft aus sanften Bergkuppen und schönen Tälern näher kennen. Eine Urlaubsziel für Alle, die der Hektik und dem Stress des Alltags entfliehen wollen und Ruhe, Harmonie inmitten inspirierender Natürlichkeit suchen. Weitere Informationen unter: http://www.oberlausitzer-bergland.de Eine Sachsenhits Filmproduktion 2008 http://www.sachsenhits.com

Kampfpanzer Leopard 2A6 – Legende auf Ketten - Bundeswehr
Kampfpanzer Leopard 2A6 – Legende auf Ketten - Bundeswehr

by Bundeswehr

Der Leopard 2A6: ihr wollt ihn, ihr kriegt ihn. Und das, mit allem was der Leo hat und kann. Panzerfahrer Daniel zeigt uns seinen Arbeitsplatz. Mit seinem Kommandanten, Richtschützen und Ladeschützen vom 4./Panzerbataillon 104 aus dem bayrischen Pfreimd arbeitet er auf engstem Raum als Team zusammen. Mehr Panzer, mehr Leopard, mehr Bundeswehr gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=0mWri0zSjm4 https://www.youtube.com/watch?v=cj8P8J4WTio Hier geht es zum YouTube-Kanal der Bundeswehr: https://www.youtube.com/user/Bundeswehr Weitere Links zur Bundeswehr: https://www.facebook.de/bundeswehr https://www.facebook.de/bundeswehr-karriere https://www.bundeswehr.de https://www.bundeswehrkarriere.de https://www.instagram.com/bundeswehr https://www.flickr.com/bundeswehrfoto Musik von Michael McGregor [BMI], Chris Jones [ASCAP] , Anders Paul Niska [STIM], Klas Johan Wahl [STIM] Titel: Scales of Justice, Thirteenth Floor, Nowhere to go Quelle: Redaktion der Bundeswehr 5/2017 17E14704

Nach missglücktem Tiefflug: Kampfhubschrauber landet auf Feld
Nach missglücktem Tiefflug: Kampfhubschrauber landet auf Feld

by hrfernsehen

Bei einer Kampfübung ist der Bundeswehr-"Tiger" an Baumkronen hängengeblieben und beschädigt worden.